DUCKs Magazin
Die ReWOOLution geht weiter: Unser MOD.2 ist da. | MONACO DUCKS

Die ReWOOLution geht weiter: Unser MOD.2 ist da.

Kennt ihr das? Wenn man Dinge verändert, kommt man wie in einen Flow und macht einfach weiter. So ging es uns, als wir unsere ReWOOLution gestartet haben. Erst haben wir unseren Loden-Sneaker Charlie unter die Lupe genommen und ihn als MOD.1 wool noch nachhaltiger gemacht. Wir haben euch hier gerade darüber berichtet. Und jetzt geht es schon weiter. Mit unserem MOD.2 wool. Das ist der Nachfolger unseres Sneakers Felix. Ein echter Klassiker, der jetzt noch nachhaltiger, noch umweltfreundlicher, noch bequemer und noch ein kleines bisschen schicker ist – wenn das überhaupt noch geht.

Wie war das noch mit der Wolle aus Deutschland?

Nur ein kurzer Recap: Unsere ReWOOLution setzt einzig und allein auf Wolle aus Deutschland. MOD.1 und jetzt auch MOD.2 werden mit Wolle vom grauwolligen Pommerschen Landschaf aus Rügen (Farbe Grau), mit bester Wolle aus dem bayerischen Projekt „Mähdusa“ (Farbe Grün) und aus feinster Recycling-Wolle aus den Abschnitten hochwertigster Produktion (Farbe Navy) gefertigt. Genaueres lest ihr am besten nochmal im Beitrag zum MOD.1 hier nach, wir wollen uns ja nicht dauernd wiederholen, sondern euch weiteres Interessantes aus unserer Produktion berichten. Diese drei besonderen Wollqualitäten aus Deutschland werden zu unserer DUCKS WOOL verarbeitet, einem ganz besonderen Loden. Und wie das geht, wollen wir euch heute noch einmal vorstellen.

Unser Loden für eure besten Sneakers.

Zuerst begeben wir uns in die Tuchfabrik Gebrüder Mehler nach Tirschenreuth in Bayern. Seit über 350 Jahren wird in der ältesten Tuchfabrik Deutschlands eine Qualität gefertigt, die ihresgleichen sucht. Die elfte Familiengeneration nimmt es damit genauso ernst wie die erste bei ihrer Gründung 1644, kann aber heute natürlich alte Tradition mit modernen Methoden perfekt kombinieren.

Und so geht’s:

Zuerst wird die feine Wolle aus Deutschland gewolft. Das heißt, sie wird in einer Maschine gemischt und gerissen. Dann werden die Fasern gekämmt und mehrfach zu einem Garn gesponnen.

Im nächsten Schritt wird das fein gesponnene Garn zu einem Stoff gewebt. Da kommt es genau darauf an, wofür es genutzt werden soll, denn danach werden die richtigen Webtechniken ausgewählt.

Das Walken ist dann der entscheidende Schritt, der aus der Wolle Loden macht und ihn damit deutlich unterscheidet. Dazu wird das Wolltuch in lauwarmem Wasser mit Kernseife unter Druck und mit Reibung gewalkt. Die Wolle verfilzt dabei und wird immer dichter. Es entsteht eine homogene Oberfläche, die die gleichmäßige Struktur des Stoffgewebes überdeckt und versiegelt. Der Loden besteht also aus einem Material aber aus verschiedenen Schichten. Die äußere Schicht bildet dabei eine Barriere gegen Feuchtigkeit und Schmutz, das innen liegende Gewebe sorgt für Stabilität und hat eine isolierende Wirkung, weil sich Millionen winzig kleine Luftkammern in den Zwischenräumen befinden. Alles ganz natürlich und gut für die Umwelt. Denn hier kommen keine schädlichen Stoffe zum Einsatz.

Zuletzt wird der Loden dann mit der Färbung noch veredelt und tatsächlich wie früher schon an der Luft getrocknet.

All das ist aufwändig, aber genau das, was wir so wichtig finden. Denn so wird aus unseren besonderen Wollqualitäten aus Deutschland das beste und natürlichste Outdoormaterial der Welt: unsere DUCKS WOOL.

Drei Farben für zwei Wünsche.

Maximal nachhaltig sollen unsere DUCKS sein, aber auch maximal schick. Beides bekommt ihr mit unserem neuen MOD.2 wool. Ob ihr euch also für Grau, Grün oder Navy entscheidet: ihr seid in jedem Fall zu jeder Zeit passend unterwegs. Habt Spaß!


Please note, comments must be approved before they are published